Aktionärskreiserweiterung: Die Haftpflichtkasse beteiligt sich an BCA AG

Jul 19, 2018

Die BCA AG, einer der führenden Maklerpools in Deutschland, begrüßt die Haftpflichtkasse VVaG mit Sitz in Roßdorf bei Darmstadt als weitere prominente Aktionärin in ihren Reihen. Die Beteiligung des traditionsreichen hessischen Versicherers an der BCA AG unterstreicht damit einmal mehr das exzellente Marktpotenzial der Oberurseler Poolgröße mitsamt ihrem dahinterstehenden leistungsstarken Produkt- und Serviceportfolio.

Nur wenige Tage nach offizieller Bekanntgabe über die Beteiligung der Deutschen Familienversicherung an der BCA AG vermeldet man aus Oberursel nunmehr mit der Haftpflichtkasse VVaG den Zugewinn eines weiteren Großaktionärs. So übernimmt der namhafte Versicherer 4,3 Prozent des Anteilspakets der Bayreuther bbg Betriebsberatung GmbH. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. Bezüglich des Kaufpreises wurde in gegenseitigem Einvernehmen Stillschweigen vereinbart.

Zur Beteiligung der Haftpflichtkasse am renommierten Maklerpool kommentiert BCA-Vorstandsvorsitzender Rolf Schünemann: „Wir freuen uns, dass sich mit der Haftpflichtkasse ein weiteres, sehr erfolgreiches Versicherungsunternehmen als Aktionärin an unserer Gesellschaft beteiligt. Bekanntermaßen verfolgen sowohl Haftpflichtkasse als auch BCA mit ihren jeweiligen Geschäftsmodellen eine in allen Belangen erstklassige technische wie fachliche Unterstützung des Maklers. Folgerichtig konnten wir einen strategischen Investor für uns begeistern, der den Full-Service-Supportansatz uneingeschränkt mit uns teilt. Insofern wissen wir mit der Haftpflichtkasse nunmehr einen weiteren uns partnerschaftlich verbundenen Mitstreiter an der Seite, der unsere zukunftsorientierte Unternehmens- und Wachstumsstrategie tatkräftig unterstützen wird.“

Die Haftpflichtkasse ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit seit 120 Jahren eine traditionsreiche Marktgröße. Sie steht für Stabilität, maßgebenden Service, innovative Produkte und eine leistungsstarke Unterstützung der Vertriebspartner. Mit dem Investment unterstreicht die Haftpflichtkasse ihre Nähe zum Maklermarkt. Der Vorstandsvorsitzende der Haftpflichtkasse, Karl-Heinz Fahrenholz, betont: „Wir freuen uns sehr, dass die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der BCA nun in eine strategische Beteiligung mündet. Durch die langjährige Partnerschaft bringen sowohl die Haftpflichtkasse als auch die BCA ein tiefes Verständnis für das jeweilige Geschäftsmodell und die individuellen Bedürfnisse des anderen mit. Die beste Basis, um für beide Seiten Wachstumspotenziale zu schöpfen.“

Die künftige BCA-Aktionärsstruktur setzt sich nunmehr aus folgenden Gesellschaften zusammen: Barmenia, Deutsche Familienversicherung, Haron Holding, Ideal Versicherung, myLife Lebensversicherung, Signal Iduna, Stuttgarter, Süddeutsche Krankenversicherung und Volkswohl Bund (in allen Fällen jeweils 10 Prozent der Anteile minus einer Aktie) sowie die Haftpflichtkasse mit 4,3 Prozent. Die restlichen Anteile in Gesamthöhe von gut 5 Prozent verteilen sich aktuell auf die bbg Betriebsberatung GmbH, die BCA AG und auf sonstigen Streubesitz.

Über die BCA AG
Die 1985 gegründete BCA AG mit Sitz in Oberursel im Taunus ist einer der größten Maklerpools in Deutschland. Dem Maklerpool sind derzeit rund 9.500 unabhängige Finanzdienstleisterinnen und Finanzdienstleister angeschlossen. Ihnen bietet die BCA AG einen kompletten Service, der alles beinhaltet, was freie Finanzvermittler für ihre tägliche Arbeit benötigen. Dazu zählen unter anderem eine umfassende Vertriebs- und Organisationsunterstützung, die elektronische Beratungs- und Abwicklungsplattform BCA Business plus sowie das Regionalmarketingportal Marketing plus inklusive BCA Websitemanager. Im Investmentbereich können die freien Finanzvermittler bei der BCA auf über 8.000 Investmentfonds zugreifen. Dazu stellt die BCA AG umfassende Informationen wie Kapitalmarktanalysen, Researchmaterial zu einzelnen Fonds und die BCA TopFonds-Listen zur Verfügung. Außerdem unterstützt die BCA die unabhängigen Finanzdienstleisterinnen und Finanzdienstleister mit ihrer innovativen Investmentsoftware DIVA. Im Versicherungsbereich bedient die BCA AG alle Sparten von der Standardversicherung für den Haushalt über die Altersvorsorge bis hin zu umfassenden Deckungskonzepten im Bereich Gewerbeversicherung einschließlich bAV und bKV. Versicherungsvergleichsrechner oder das Empfehlungstool BCA Tipp runden das Angebot ab. Zudem bietet das Unternehmen ein eigenes Deckungskonzept für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Vermittler an. Der Konzernumsatz der BCA AG betrug im Geschäftsjahr 2016 rund 48,8 Millionen Euro, das Eigenkapital lag bei 6,5 Millionen Euro. Zur BCA-Gruppe gehören zudem die Wertpapierhandelsbank BfV Bank für Vermögen AG mit einem flexiblen Haftungsdachkonzept und der hauseigenen Fondsvermögensverwaltung Private Investing sowie die Carat Fonds Service AG.
X